Reflexzonentherapie des Fusses nach Hanne Marquardt

"Den Kopf halt´ kühl, die Füße warm, das macht den besten Doktor arm."

Die Reflexzonentherapie des Fusses ist eine Ordnungs- und Regulationstherapie, die den Menschen in seiner Gesamtheit miteinbezieht: Körper, Geist und Seele.

Jeder Teil und jede Funktion des Körpers wird in einem Punkt am Fuss gespiegelt, ähnlich einer Landkarte: Bei Entzündungen, Spannungen, Stauungen, Schmerzen des Organismus können die entsprechenden Zonen am Fuss sensibel reagieren. Durch deren Behandlung am Fuss können Beschwerden indirekt angegangen werden.

fussreflex  fussreflex 2
 
Behandlung


Als manuelle Therapieform kann die Reflexzonentherapie des Fusses die zwischenmenschliche Erfahrung bieten, dass äusserliches Berührt - Werden und innerliches Berührt - Sein zusammengehören, und in einer Wechselwirkung zueinander stehen. Durch den tastenden Griff wird ein Reiz an den Rezeptoren der sensiblen Nervenbahnen im Fussgewebe gesetzt. An belasteten Stellen reagiert der/die PatientIn mit Schmerz oder mit vegetativen Irritationen, zB. mit feuchten Händen. Durch wache Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen wird die Therapeutin die Reaktionen richtig einschätzen und die Dosierung und die Dauer des therapeutischen Reizes anpassen.

Die Nachruhe dient dem / der PatientIn, Veränderungen an sich und in sich zu beobachten und ggf. den gesetzten Reiz zu verarbeiten. Sie wird als kleine Oase der Erholung geschätzt.

Indikationen

•        statisch-muskuläre Belastungen wie Zervikal- oder Lumbalsyndrom,
          Bewegungseinschränkungen der Gelenke, Sportverletzungen
•        Verdauungsbeschwerden, z. B.: Obstipation, Hämorrhoiden
•        Zyklusstörungen, z.B.: unregelmässige Regel, Schmerzen während der Regel,
         prämenstruelle Sensibilität, prämenopausale und menopausale Beschwerden

•        Beschwerden vor, nach der Geburt
•        chronische und akute Sinusitis, Asthma bronchiale, Anfälligkeit für Erkältungen
•        Lymphatische Belastungen, Allergien
•        Kopfschmerzen verschiedener Art und Genese

"Wir können unserer Gesundheit Gutes tun, indem wir unseren Füssen mehr Aufmerksamkeit widmen und sie in unserem alltäglichen Pflegeritual miteinbeziehen"

Eine Sitzung Reflexzonentherapie des Fusses dauert 50 Minuten und wird von der Zusatzversicherung der meisten Krankenkassen anerkannt.